Aufwandskonten

Geändert am Tue, 04 Jun 2024 um 10:34 AM

Für die Erstbestückung haben wir in Zusammenarbeit mit vielen Steuerkanzleien einen Best Case für die Kontierung erarbeitet. Dieser kann unter Benutzer -> Buchhaltung -> Kontierungsvorlage (Bestcase) eingesehen und in den Account kopiert werden. Anschließend kann jedes Konto beliebig angepasst werden.


Amazon

Um die Zahlungszuordnung bei Amazon sinnvoll vorzunehmen ist es notwendig, die Gebühren, welche bei der Auszahlung abgezogen werden, automatisch mit zu buchen. Für diesen Zweck erfasst AccountOne automatisch die Gebührenpositionen und deren Höhe. Die einzelnen Gebührenpositionen findest Du unter Benutzer -> Buchhaltung -> Aufwandskonten. Nachdem die Erstbestückung erfolgt ist, werden die Positionen automatisch angelegt. Das gilt auch dann, wenn neue Positionen hinzukommen.

AccountOne stellt eine Musterkontierung zur Verfügung, welche im Menü unter Benutzer -> Buchhaltung -> Kontierungsvorlage (Bestcase) zu finden ist. Mehr Informationen zu der Kontierungsvorlage und wie diese verwendet wird, findest Du in unserem Hilfeartikel Kontierungsvorlage für Amazon Händler.

Ansicht Aufwandskonten

Du hast nun die Wahl, jede Gebührenposition einzeln einem Sachkonto zuzuweisen oder die Kontierung aus unserem Best Case zu übernehmen. Zusätzlich können Kostenstellen für die einzelnen Gebühren vergeben werden.

Payments

Bei der Verwendung von externen Payments fallen regelmäßig transaktionelle Gebühren des Payment Service Providers (PSP) an. Beispielsweise lassen sowohl Stripe als auch PayPal ihren Dienst auf Basis der einzelnen Transaktionen und deren Höhe vergüten. So zahlt der Händler nur die Volumen, welche er auch tatsächlich nutzt. Um die einzelnen Gebühren beim Import in AccountOne zu erfassen und in den Buchungsstapeln für den Zahlungsausgleich mit auszugeben, kannst Du unter Benutzer -> Buchhaltung -> Aufwandskonten mit dem Klick auf "Neu +“ eine Gebührenzeile einfügen.

Payment Gebührenposition anlegen

Trage als Herkunft der Gebühr den Payment Service Provider ein. Vergib anschließend das entsprechende Aufwandskonto und den Buchungsschlüssel.

Reverse Charge

Zu Gebühren mit dem BU Schlüssel 94 gehört eine Vorabauswahl des Leistungsfalls. Diese kannst Du unter "Benutzer -> Meine Datenin Deinem Account vornehmen. Dort findest Du unter dem Reiter "Einstellung-FiBu" eine Liste der gängigen Sachverhalte. Mit der hier hinterlegten Auswahl werden dann die entsprechenden Fälle im Buchungssatz mitgeliefert:


Alternativ kannst Du hier auch auf dreistellige BU-Schlüssel zurückgreifen, dann entfällt die zusätzliche Auswahl des BU-Schlüssels.





War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren