OTTO Market Buchhaltungsschnittstelle

Geändert am Tue, 06 Jun 2023 um 12:16 PM

Die Bestell- und Paymentdateien vom OTTO Marketplace müssen für die lückenlose Abbildung in AccountOne auf der Website von OTTO heruntergeladen und anschließend in AccountOne hochgeladen werden. OTTO stellt die Bestell- und Paymentdateien an zwei verschiedenen Stellen zum Download bereit. Eine Anleitung dazu finden Sie in den ersten beiden Schritten dieses Artikels.



INHALTSVERZEICHNIS



1. Herunterladen der Bestelldateien vom OTTO Marketplace


 

1. Navigieren Sie über den Menüpunkt "Aufträge" zum Reiter "Kundenbelege". 

2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste zur Belegart den Wert "Alle (nur CSV)".

3. Wählen Sie als Dateityp "CSV 2.0" aus.

4. Laden Sie mit einem Klick auf den nach unten zeigenden Pfeil die Bestelldaten der entsprechenden Monate herunter.






2. Herunterladen beider Kontoauszüge: Ratepay und OTTO Payments


Die beiden Dateien haben unterschiedliche Spaltenbezeichnungen - die OTTO Payments Datei hat deutsche Spaltennamen, die Ratepay Datei englische. Beide Dateien sind nach dem Herunterladen nicht über den Dateinamen zu unterscheiden und müssen in AccountOne hochgeladen werden.

Bild


1. Navigieren Sie über den Menüpunkt "Finanzen" zum Reiter "Downloads". 

2. Klicken Sie auf den Reiter "Kontoauszüge".

3. Laden Sie für Ratepay und OTTO Payments den entsprechenden Monat herunter.


Achtung! Die Dateinamen müssen mit dem Wort "Kontoauszug" beginnen.






3. Hochladen der OTTO-Dateien bei AccountOne


Navigieren Sie für den Upload der Dateien zu Buchungen -> Uploaddaten -> Smart Import. Ziehen Sie anschließend Ihre OTTO-Dateien auf den Drag&Drop-Kasten und klicken Sie auf "Aktualisieren". 





Nach dem erfolgreichen Upload werden die Dateien in der Liste im unteren Bereich der Seite angezeigt. Eine detaillierte Anleitung zum Dateiupload über den Smart Import finden Sie in unserem Artikel Smart Import.






4. Besonderheiten bei der Kontierung (für Steuerberatungskanzlei)


Über den Smart Import werden nicht nur Bestellungen und Zahlungen importiert, sondern auch Gebühren. Die einzelnen Gebührenpositionen finden Sie unter Benutzer -> Buchhaltung -> Aufwandskonten. Nachdem der erste Upload erfolgt ist, werden die Positionen automatisch angelegt. Das gilt auch dann, wenn neue Positionen/neue Gebührenarten von OTTO hinzukommen.


Bitte beachten Sie, dass die vorgeschlagenen Musterkontierungen lediglich als Anhaltspunkte dienen und die Kontierung der Buchhaltung allein der Verantwortung des Steuerberaters obliegt. 



Musterkontierung SKR03 und SKR04 - Aufwandskonten

 

Bei dem Kreditor 70000 handelt es sich um die Buchungen der Ratenaufschläge aus der OTTO Pay Datei. Die Summe der Ratenaufschläge wird von OTTO durch den Transaktionstypen "FEE_FINANCING_INVOICE" im Folgemonat ausgeglichen. Aus diesem Grund empfehlen wir hier einen Kreditor zu verwenden.


Beispiel: Die Summe der Ratenaufschläge im Januar 2023 beträgt 504,57 Euro. Dieser Betrag wird im Februar 2023 wieder als FEE_FINANCING_INVOICE  durch OTTO eingezogen.






Musterkontierung SKR03 und SKR04 - Paymentkonten


Für die Transaktionstypen SALES und SALE_REFUNDS wird ein separates Geldtransitkonto (1461 in dem Kontierungsvorschlag) als für die Payouts verwendet. Statt eines Geldtransits empfhielt es sich für die Praxis auch ein Debitorkonto (oder anderes Konto mit OPOS Funktion) zu nehmen.


Falls es kein Matching zur Bestellung gibt, kann dies damit zusammenhängen, dass keine Rechnung erstellt wurde und es sich um eine Rückerstattung handelt mit derselben Auftragsnummer. Hier können Sie dann die Auszifferung anhand der OPOS Funktion vornehmen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren