DATEV Transitkontierung

Geändert am Mo, 3 Jun um 10:19 VORMITTAGS

Seit dem 01.01.2020 steht in unserem System die sogenannte Transitkontierung für Amazon bereit. Ein maßgebender Punkt für diese Buchungslogik ist die Umstellung seitens Amazon, dem Kunden vermehrt die Zahlung auf Rechnung zu ermöglichen. Dies macht eine direkte OP Abstimmung in der Buchhaltung zunehmend schwieriger.

Die neue Buchungslogik behandelt Amazon wie ein Bankkonto, auf dem Geldeingänge der Endkunden gebucht, Gebühren seitens Amazon direkt in den Aufwand verbucht und die Auszahlungen über ein Geldtransitkonto abgewickelt werden. Dabei kannst Du frei entscheiden, ob Du Amazon tatsächlich als Geldkonto anlegen oder lieber im Bereich "sonstige Vermögensgegenstände" oder "Forderungen" ansiedeln möchtest. Als praktisch hat sich jedoch der Ausweis als Bankkonto erwiesen. Da das „fingierte“ Amazon-Bankkonto jeden Monat einen Saldo von 0,00 € ausweist, gibt es hier hinsichtlich der Bilanz auch keine Ausweisprobleme.

Folgendes Schaubild gibt eine Übersicht der Funktionsweise der Transitlogik. Dabei werden alle grün markierten Buchungen durch AccountOne erzeugt. In der Buchhaltung selber ist nur noch die Buchung des Geldeingangs seitens Amazon auf dem Bankkonto des Mandats gegen Geldtransit notwendig:

Schaubild Amazon Transitlogik


Logischer Ablauf:


  1. Erlöse
    Die Erlöse werden im Einzelbuchungsverfahren gebucht. Das bedeutet, dass jede Bestellung mindestens eine Buchungszeile erhält. Sofern unterschiedliche steuerliche Sachverhalte vorhanden sind, kann es zur Aufteilung der Buchung kommen, um gemischte Steuersätze oder unterschiedliche Lagerländer innerhalb einer Bestellung abzubilden.
  2. Payments
    Für die Ausbuchung der erzeugten offenen Posten werden die Auszahlungsberichte von Amazon wie ein Bankkontoauszug gebucht. So werden alle erzeugten Erlösbuchungen im Einzelverfahren wieder ausgebucht. Dies ermöglicht eine centgenaue Abstimmung der offenen Posten sowohl zum Jahresende als auch unterjährig.
  3. Gebühren
    Die Gebühren, welche Amazon bei der Auszahlung einbehält, werden direkt von dem Paymentkonto in den Aufwand gebucht. So entsteht ein periodengerechter Ausweis der Aufwendungen und die Möglichkeit, den Auszahlungsbetrag abzustimmen. Dabei werden unterschiedliche Sachverhalte wie Verkaufsprovisionen, Lagerkosten, Schadensersatz, Sicherheitseinbehalte u.v.m. berücksichtigt.
  4. Auszahlung
    Sobald Amazon Geld an den Händler auszahlt, erzeugt AccountOne automatisch eine Umbuchung von dem gewählten Paymentkonto auf das Geldtransitkonto. So wird das Amazon Paymentkonto auf einen Saldo von 0,00 € ausgeglichen. Der Geldeingang von Amazon auf dem nativen Bankkonto kann nun einfach gegen das Geldtransitkonto ausgebucht und dort ausgeglichen werden.

Kontierung

Um die Kontierung in AccountOne zu hinterlegen, sind insgesamt drei Eintragungen erforderlich:


  1. Erlöskonten
    Die Kontierung der Erlöskonten erfolgt unter
     Benutzer -> Buchhaltung -> Erlöskonten. Dort kannst Du für jeden Steuersachverhalt ein eigenes Erlöskonto vergeben. Bitte beachte, dass die Auswahl des Kontos sich zuerst nach dem steuerpflichtigen Land und anschließend nach dem Steuersatz richtet. Exporte werden als steuerfrei im jeweiligen Absenderland behandelt. Du kannst auch gerne die Musterkontierung, welche im Nachgang noch individualisierbar ist, unter Benutzer -> Buchhaltung -> Kontierungsvorlage (Bestcase) übernehmen. Für die Kontierung von B2B-Erlösen lies bitte folgenden Eintrag: B2B Erlöskonten.
  2. Personenkonten
    Die Kontierung der Personenkonten kannst Du unter
     Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren Amazon und eBay vornehmen. Es reicht der Eintrag in dem Feld "Debitorenkonto" aus. Wir empfehlen, jedem Marktplatz einen eigenen Debitoren zu vergeben, um so die Differenzierung besser zu gestalten. Greife auch hier gerne auf unsere Musterkontierung zurück.
  3. Paymentkonten
    Die Kontierung der Paymentkonten erfolgt unter Benutzer -> Buchhaltung -> Paymentkonten. Du findest hier, ähnlich wie bei den Debitoren, für jeden Marktplatz einen Eintrag. Klicke auf den Button "Bearbeiten", um die einzelnen Marktplätze zu kontieren. Es ist jeweils ein Eintrag in der Zeile "Bankkonto Buchhaltung" und in der Zeile "Gegenkonto" vorzunehmen. Nachfolgend findest Du ein Beispiel einer solchen Eintragung:

Export Buchhaltungsdaten

Nach erfolgreicher Kontierung kannst Du die Buchhaltungsdaten unter Export -> DATEV Amazon Verrechnung Transit exportieren. Dafür erhältst Du jeden Monat zwei Exportdateien für die Erlöse und die Payments. Nach dem Import dieser Buchungsdateien sind alle Buchungen vollzogen.

Beispiel Buchungsdaten Download




War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren