Schritt 6 – Einstellung FiBu & Kontierung vornehmen

Geändert am Tue, 20 Feb 2024 um 12:53 PM

Wir sind nun soweit, dass die Verkaufskanäle und die Payment Systeme angeschlossen wurden. Bitte beachte, dass das System sich nun innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden (abhängig von der Größe des Mandanten) selber bestückt. Es ist nicht notwendig, Einträge für die Kontierung anzulegen. Alle Einträge, für die eine Kontierung möglich ist, werden durch das System selber erzeugt.



INHALTSVERZEICHNIS



1. Einstellung FiBu

Im ersten Schritt navigierst Du im Account Deines Mandanten zu dem Menüpunkt Benutzer -> Meine Daten. Unter dem Reiter "Einstellung FiBu" siehst Du folgende Übersicht: 




Hier müssen für die Felder "DATEV Beraternummer", "DATEV Mandantennummer", "Länge der Sachkonten", sowie "Sachverhalt L+L" die entsprechenden Informationen hinterlegt werden, sofern mit DATEV gebucht und der Mandant unter Sollversteuerung gebucht wird.



Du kannst im Anschluss damit beginnen, die gewünschten Kontierungen einzutragen oder mit unserer Musterkontierung starten.


2. Musterkontierung

Wir haben in Zusammenarbeit mit vielen Steuerkanzleien eine Best-Case-Kontierung für Amazonhändler und der Buchhaltung in DATEV entwickelt. Dieser Best Case kann in den aktuellen Mandanten kopiert und anschließend auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.


Dafür logge Dich einfach in den Mandanten ein und navigiere zu Benutzer -> Buchhaltung -> Kontierungsvorlage (Bestcase).


Bitte übernimm nur einzelne Teile der Musterkontierung, indem Du den jeweiligen Button unter dem Abschnitt verwendest.


Scrolle nach unten, wähle den gewünschten Kontenrahmen (SKR03 oder SKR04) und klicke z. B. auf „Wie oben Aufwandskonten auf SKR festlegen“. 


Beachte bitte, dass bereits vorher getätigte Einstellungen überschrieben werden.



Folgende Kontierungen können übernommen werden: 

  • Erlöskonten für Deutschland und die gängigsten EU Länder
  • Erlöskonten für B2B-Umsätze
  • Aufwandskonten für die gängigsten Amazon-Gebühren (USA kann abweichen)
  • Debitoren für die europäischen Amazon Marktplätze
  • Alle Konten für Commingling-Transaktionen
  • Alle Konten für Verbringungen



DATEV Transitkontierung

Informationen zur DATEV Transitkontierung findest Du in unserem Hilfeartikel DATEV Transitkontierung. Hier wird auch auf den logischen Ablauf sowie die Kontierung eingegangen.



3. Kontierung weitere Konten

Die Musterkontierung bildet nur den Fall eines Amazonhändlers ab. Dies hängt damit zusammen, dass die Einträge in diesem Fall immer gleich sind.


Bei einem Shopsystem werden die Einträge individuell aus dem verwendeten Shopsystem und der verwendeten Zahlart generiert und können daher nicht vorbelegt werden. Diese Einträge werden dennoch automatisch vom System erkannt und angelegt und können anschließend mit den entsprechenden Konten versehen werden. Dies erfolgt wie hier beschrieben:



Debitoren weitere Shops (nicht Amazon)

Wenn Du oder Dein Mandat ein Shopsystem angebunden hat, werden unter dem Menüpunkt Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren weitere Shops die entsprechenden Einträge angelegt. Diese orientieren sich an dem gewählten Verkaufskanal (bspw. Shopify, Shopware, Magento) und der gewählten Zahlungsart (bspw. Shopify Pay, Stripe, PayPal). Du kannst für jede dieser Anbindungen einen eigenen Debitoren bestimmen oder auch mehrmals den gleichen vergeben. Diesen Prozess haben wir hier ausführlich beschrieben: Ausführliche Erläuterung Personenkonten weiterer Systeme.


Das gilt übrigens auch dann, wenn Du Daten über den manuellen Upload hochgeladen hast.


Ab Januar 2024: Durch eine Änderung der eBay Schnittstelle werden Orders nicht mehr über XML, sondern über die REST Anbindung abgerufen.



Debitor eBay 
bis Dezember 2023 (XML Anbindung)
Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren Amazon und eBay
Debitor eBay
Januar 2024 (XML und REST Anbindung)
Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren Amazon und eBay (XML)

Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren weitere Shops (REST)
Debitor eBay
ab Februar 2024 (REST Anbindung)
Benutzer -> Buchhaltung -> Debitoren weitere Shops




Paymentkonten

Wenn Du einen Payment Service Provider (PSP) verbunden hast (bspw. Stripe, PayPal, Shopify Pay), werden dafür im Menüpunkt Benutzer -> Buchhaltung -> Paymentkonten die Einträge für die Hinterlegung der Konten angelegt. Du kannst dort das Bankkonto und das Gegenkonto hinterlegen.


Zusätzlich werden bei den PSP auch die transaktionellen Gebühren mit gebucht, sodass hier auch noch ein Aufwandskonto angelegt werden muss. Dies kannst Du unter Benutzer -> Buchhaltung -> Aufwandskonten vornehmen. Der Eintrag dafür wird automatisch angelegt.


Diese beiden Prozesse haben wir hier auch noch einmal ausführlich beschrieben:



Das gilt übrigens auch dann, wenn Du Daten über den manuellen Upload hochgeladen hast.


4. Konten im Einzelnen

Die folgenden Links zu unseren Hilfeartikeln erläutern die einzelnen Kontierungsklassen, deren Aufbau und Funktionsweise:


  • Erlöskonten – Hier erfährst Du alles über den Aufbau und die Logik unserer Erlöskonten.
  • Erlöskonten B2B – Klicke hier für alle Informationen über den Aufbau und die Logik unserer Erlöskonten B2B.
  • Erlöskonten Differenzbesteuerung – In diesem Artikel erfährst Du alles über den Aufbau und die Logik unserer Erlöskonten für den Handel mit gebrauchter Ware.
  • Aufwandskonten Klicke hier für Informationen über den Aufbau und die Logik unserer Aufwandskonten.
  • Personenkonten In diesem Artikel erfährst Du alles über den Aufbau und die Logik unserer Debitoren & Kreditoren.
  • Paymentkonten – Hier erfährst Du alles über den Aufbau und die Logik unserer Paymentkonten.
  • Verbringungskontierung Klicke hier für alle Informationen über den Aufbau und die Logik unserer Verbringungskontierung.
  • Comminglingkontierung – Hier erfährst Du alles über den Aufbau und die Logik unserer Comminglingkontierung.



War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren