Gelbe Exporte

Geändert am Fri, 11 Nov 2022 um 02:36 PM

Bei den Amazon Buchhaltungsexporten finden Sie in der Übersicht für jeden Monat eine eigene Färbung der Downloadzeile. Die unterschiedlichen Farben geben Auskunft über den Status des Datenabrufs bei Amazon. Im Regelfall werden folgende Farben verwendet:

  • Blau
  • Rot
  • Gelb
  • Grün
Ansicht einer Musterdownloadtabelle

In etwa so, wie in dem oben gezeigten Screenshot, sieht der Downloadbereich aus, nachdem das System die Erstbestückung aus Amazon vorgenommen hat. Die grünen Exporte sind vollständig und stehen zum Download bereit. Der rote Export betrifft den laufenden Monat und ist noch nicht fertiggestellt. In diesem Artikel sehen wir uns die Gründe für die gelben Exporte an.

Fehlende Daten

Dass die Zeilen gelb eingefärbt sind liegt daran, dass noch nicht alle Daten seitens Amazon vorliegen. Besonders bei dem initialen Abruf fehlen hier die Auszahlungsberichte seitens Amazon. Diese werden nur 90 Tage gespeichert. Die fehlenden Auszahlungsberichte lassen sich aber mit wenigen Handgriffen in der Sellercentral anfordern:

[…]Seller Central speichert nur die Berichte der letzten 90 Tage.

Auszug aus Amazon Verkäuferhilfe

Dafür loggen Sie sich in der Sellercentral ein und gehen auf „Berichte -> Zahlungen -> Alle Abrechnungszeiträume“.

Auszahlungsberichte bei Amazon anfordern.
Hier können Sie die Auszahlungsberichte nachfordern.

Dort finden Sie die einzelnen Auszahlungen seit Beginn Ihrer Tätigkeit bei Amazon. Die neuesten Berichte sind bereits angefordert und stehen bereit. Klicken Sie nun gegebenenfalls ein paar Seiten weiter, bis Sie die erste Zeile sehen, bei der in der Spalte „Aktion“ der Button „Bericht anfordern“ zu sehen ist:

Bericht Anfordern (1) – Marktplatz wechseln (2)

Fordern Sie nun alle Berichte an, die den Zeitraum umschließen, welchen Sie in AccountOne für die Amazon Buchhaltungsdaten benötigen. Wechseln Sie anschließend über das Dropdownmenü (2) im oberen Bereich in die anderen Marktplätze (.it, .fr, .es, .co.uk) und fordern Sie dort ebenfalls die Berichte an.

Beispiel: Sie möchten Daten vom 01.01.2019 – 01.10.2019 aus Amazon für die Buchhaltung exportieren. Fordern Sie in diesem Fall bitte die Berichte für den Zeitraum 01.12.2018 – 15.10.2019 an. Es sollten immer zwei Wochen vor und nach dem gewünschten Zeitraum angefordert werden.

Ein Download der Berichte ist nicht notwendig. AccountOne wird diese innerhalb von 24 Stunden automatisch nachladen. Sollte der Zeitraum zu lang sein, besteht die Möglichkeit, die Berichte manuell herunterzuladen. Nutzen Sie dafür den Button „Abrechnungsbericht herunterladen“ (Bitte nicht den „Abrechnungsbericht V2“ herunterladen). Anschließend können Sie diesen in AccountOne unter „Buchungen -> Uploads -> Amazonreports manuell“ wieder hochladen. Die Daten werden nun innerhalb von 1-2 Stunden verarbeitet.

Vormonat ist Gelb

Häufig kommt es vor, dass der Vormonat wenige Tage nach Monatsende noch immer gelb angezeigt wird. Ursache hierfür sind die periodenübergreifenden Auszahlungsrhythmen von Amazon. Die Regelauszahlung von Amazon wird alle 14 Tage automatisch vorgenommen. Folglich kann es vorkommen, dass Bestellungen vom 30. eines Monats erst mit der Auszahlung vom 14. des Folgemonats ausgeglichen werden.

Beispiel der Auszahlunsmodalitäten (14 Tage Rythmus)

Im oben gezeigten Beispiel ist zu sehen, dass die Bestellungen, die zwischen dem 27.-31. November eingehen, erst am 10. Dezember ausgezahlt werden. Bis dahin bleibt der Download gelb, da AccountOne noch nicht weiß, welcher Auszahlung die Bestellungen zuzuordnen sind.

Zahlung auf Rechnung

Seit 2019 bietet Amazon den Endkunden an, auf Rechnung zu bezahlen und damit einhergehend ein Zahlungsziel von bis zu 30 Tagen. Die Auszahlung an den Händler erfolgt dabei allerdings erst, wenn der Kunde auch seine Rechnung an Amazon bezahlt hat. Dies kann dazu führen, dass einzelne Bestellungen den Export längere Zeit gelb einfärben.

Um dies zu prüfen, können Sie unter „Buchung -> Info -> Schnittstellenstatus“ den aktuellen Status der Auszahlungsberichte einsehen. Dort finden Sie auch eine Übersicht, für welche Amazonbestellungen noch Auszahlungsberichte fehlen.

Übersicht fehlende Auszahlungsberichte
Übersicht fehlende Auszahlungsberichte

In der Spalte „Fehlende Auszahlungsberichte“ sehen Sie unter der Anzahl (im oberen Bild 274) die Amazonbestellungen, welche noch nicht in einem Auszahlungsbericht enthalten sind. Kopieren Sie einfach die Ordernummer und suchen Sie nach dieser unter „Buchungen -> Originalreports -> Amazonbestellungen“. Wenn die Bestellung angezeigt wird nutzen Sie den horizontalen Scrollbalken, um in die letzte Spalte der Tabelle zu gelangen. Dort finden Sie den entsprechenden Eintrag über die Zahlungsart der Bestellung. Ist dort „Invoice“ eingetragen hat der Kunde die Zahlart "Rechnung" genutzt.

Zahlungsart des Kunden bei einer Amazonbestellung
Zahlungsart des Kunden bei einer Amazonbestellung

Wenn Sie geprüft haben, dass der Export nur noch aufgrund der Rechnungszahler gelb ist, können Sie den Export bereits importieren. In diesem Fall bleiben die Orders ohne Auszahlungsbericht ohne Belegfeld und können mit dem nachfolgenden Auszahlungsbericht ausgeglichen werden.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren